Seite wählen

Durch Bewegung körperliche und geistige Gesundheit fördern und erhalten

Interview mit Torsten Pretzsch

    In dieser Episode spreche ich mit Torsten Pretzsch darüber, wie wir mehr in Bewegung kommen können, sodass sich nicht nur unsere Fitness verbessert, sondern wir auch in anderen Lebensbereiche davon profitieren.

    Mit Begeisterung und Ausdauer zum Ziel

    Mit seinem Ausdauerblog möchte Torsten erreichen, dass Menschen in Bewegung kommen und zum Sport finden. Dadurch kommt auch oft Bewegung in andere Lebensbereiche. Torsten war selbst jahrelang eher die “Couch potato”, ist nun leidenschaftlicher (Marathon-) Läufer und hat sogar schon für einen Triathlon trainiert. Er komplettiert sein Training mit Radfahren und Krafttraining. Seine Begeisterung für das Laufen hat ihn auch dazu gebracht, seine Zeit effizienter und effektiver zu nutzen – zunächst, um genug Zeit fürs Training zu haben, aber dann hat er sein Zeitmanagement auch in anderen Lebensbereichen verbessert. 

    Ein wichtiger Fokus beim Sport ist für Torsten Ausdauer – Dranbleiben, hartnäckig am Ziel arbeiten. Große Ziele im Sport liegen meist mehrere Monate vor uns. Es ist nicht nur körperlich, aber auch mental eine große Herausforderung. Übertragen auf andere Lebensbereiche, hilft uns Ausdauer z.B. auch im Beruf, im Familienleben und Hochschulstudium. Ganz nach dem Zitat “Wir wind nicht das, was wir einmal tun, sondern was wir regelmäßig tun.”

    Der Leistungsgedanke (nicht nur im Sport) ist bei vielen Menschen sehr präsent. Mag sein, dass wir es aus der Schule kennen oder von Social Media beeinflusst werden. Im gesunden Maße ist ein “Sich-Messen” bestimmt förderlich, aber wenn man krankhaft versucht, besser zu sein als der andere, sollte man seine Ausrichtung nochmal überdenken. Mache den Sport für dich und in dem Maße, in dem er dir gut tut. Sport und Bewegung ohne Druck dahinter ist Torstens Ansatz.

    Mit Offenheit zum eigenen Business

    Ohne Businessgedanken, sondern mit dem Ziel, Menschen in Bewegung zu bringen, hat Torsten seinen Ausdauerblog gestartet. Dieses Ziel hat er nicht nur erreicht, sondern übertroffen, denn aus seiner eigenen Laufgeschichte hat sich ein richtiges Business entwickelt. Damals kam in seiner Facebookgruppe die Idee auf, gemeinsam zu trainieren. So schrieb Torsten über acht Wochen wöchentlich einen Trainingsplan für die Gruppe. Nach dieser Trainingsphase wollten die TeilnehmerInnen weiter betreut werden, woraus dann Torstens Business entstanden ist. Er hat seinem Leben eine neue Ausrichtung gegeben und ist dem Ruf von außen gefolgt, um sein Business zu finden. Offenheit liegt ihm in dieser Hinsicht sehr am Herzen. Mit einer offenen Haltung erkennen wir die guten Gelegenheiten im Leben am Besten. 

    Torstens Vision ist es, bei vielen Menschen durch Bewegung körperliche und geistige Gesundheit auch im hohen Alter zu erhalten. Er sagt: „Willst du etwas bewegen, dann musst du in Bewegung kommen.”

    Jetzt bist du dran!

    Aus jeder Episode ergibt sich für die HörerInnen eine kleine Aufgabe. Mach mit und schenke der Welt deinen wundervollen Beitrag!

    Deine Aufgabe

    Gehe jeden Tag 10.000 Schritte. Lade dir dazu am Besten eine App herunter, die deine Schritte zählt.

    Sieh dir hier das Interview auf meinem YouTube-Kanal an.

    Auf diesen Plattformen kannst du den kompletten it matters. Podcast anhören: iTunes, Android, Spotify, YouTube, RSS Feed.