Seite wählen

Wie Unternehmen gute Mitarbeiter für sich begeistern können

Interview mit Michael Asshauer

In dieser Episode spreche ich mit Michael Asshauer darüber, wie Unternehmen gute Mitarbeiter für sich begeistern können, dass unser jetziger Wohlstand in Zukunft keine Selbstverständlichkeit mehr sein wird und dass wir jetzt die Grundlage für eine bessere Zukunft legen können.

Wie Unternehmen gute Mitarbeiter für sich begeistern können

Das Wort „Fachkräftemangel“ haben wir alle schon oft gehört. Wie aber können Unternehmen gute Mitarbeiter für sich begeistern? Dieser Frage und weiteren Ideen gehen Michael, der Unternehmen mit seiner Talente-Plattform hilft, und ich im Interview nach. Vermehrt suchen Unternehmen ihre Mitarbeiter mithilfe eines Recruiters, der sich für seine Arbeit gut bezahlen lässt und vermutlich auch ein Interesse daran hat, dass ein Mitarbeiter die Firma nach ein, zwei Jahren wechselt, sodass er ihn weiter vermitteln kann.

Wohlstand im Wandel

Michael hat sich allerdings gefragt, warum Unternehmen das Handwerk der Recruiter nicht selbst hinbekommen. Er will Gründer, Unternehmen und Führungskräfte dazu inspirieren, dass sie ihre Zukunft und damit auch die der Gesellschaft selbst formen und fähig werden, die guten Mitarbeiter für sich zu begeistern. Gerade Weltmarktführer verlieren oft gute Mitarbeiter an die großen Player auf dem Markt. Hinzu kommt die Abwanderung guter deutscher Arbeitskräfte ins Ausland.

Wir müssen den deutschen Arbeitsmarkt attraktiver machen. Denn sonst werden wir den Wohlstand, wie wir ihn heute haben, nicht halten können. Das klingt nach einer harten Aussage, ist aber auf jeden Fall ein Gedanke wert. So müssen Unternehmen aufwachen und überlegen, wie sie sinnvoll und nachhaltig Änderungen herbeirufen können. Die aufstrebenden Märkte aus Asien werden denen in Europa in Bälde schon weit voraus sein. Es ist gefährlich, unseren jetzigen Wohlstand für gegeben hinzunehmen.

Mitarbeiter gewinnen

Nachdem Michael mir diese Tatsachen erzählte, wollte ich wissen, wie genau Unternehmen denn positive Änderungen herbeiführen können. Nachdem sie sich ihrer Situation bewusst werden, müssen sie richtig handeln. Unternehmen müssen lernen sich zu verkaufen. Das hat viel mit klassischen Verkaufstaktiken zu tun. Unternehmen wissen sehr gut, wie Kundenakquise funktioniert. Genauso müssen sie lernen, ihre Mitarbeiter für sich zu gewinnen. Auch hier müssen Kontakte von potentiellen Mitarbeitern angewärmt werden und einzelne Conversionschritte optimiert werden, sodass am Ende die guten Mitarbeiter den Weg ins Unternehmen finden. Es ist wie ein Handwerk, zu wissen, welche Strategien für die Mitarbeiterakquise helfen. 

Ein Großteil der Unternehmen, die 90% der deutschen Wirtschaft ausmachen, müssen noch aufwachen und ihr Mindset neu ausrichten. Sie werden nicht auf ewig der Hidden Champion sein. Dazu sollten Unternehmen auch die Politik in die Pflicht nehmen. Der Arbeitsmarkt ist stets dem Wandel unterworfen, aber wir können gesellschaftlich und politisch einen Unterschied machen. Wir können jetzt die Weichen stellen können, um die Zukunft besser zu gestalten.  Wir sollten das Bild der Unternehmer positiv belegen, da sie in der Gesellschaft Verantwortung zu übernehmen.

Jetzt bist du dran!

Aus jeder Episode ergibt sich für die HörerInnen eine kleine Aufgabe. Mach mit und schenke der Welt deinen wundervollen Beitrag!

Deine Aufgabe

Wir wollen falsches Erwartungsmanagement vermeiden! Dies hat mit der Selbstwahrnehmung und Fremdwahrnehmung von einzelnen Menschen zu tun. Also: Ich weiß, was ich meine und was ich von meinem Gegenüber erwarte und dass er es richtig interpretiert. Aber nicht immer kommt dies nicht ausdrücklich beim Gegenüber an. Daher: Handle explizit im Umgang mit deinen Mitmenschen.

Sieh dir hier das Interview auf meinem YouTube-Kanal an.

Auf diesen Plattformen kannst du den kompletten it matters. Podcast anhören: iTunes, Android, Spotify, YouTube, RSS Feed.